Skip to main content

Treppe mit HPL-Geländerwangen, komplett in weiß

Puristisches Spiel von Licht und Schatten

Durch den Verzicht auf Setzstufen können die von der großen Dach-Fensterfläche und den Wohnräumen eintretenden Licht- strahlen den Schatten der Treppenstufen durchbrechen. Die komplett in seidenmattes Weiß gehüllte Oberfläche der Stufen und Wangen sowie die puristisch weiße Wandgestaltung reflektieren das Licht zusätzlich. Das Resultat ist ein faszinierendes Spiel aus Licht und Schatten mit dem Effekt einer fast unreal erscheinenden Treppe. Besonders vom Keller nach oben blickend erfährt der Betrachter einen spannenden Effekt an Reflexionen.

So grazil und trotzdem erstaunlich robust

Der noch selten für Treppen verwendete Werkstoff HPL (High Pressure Laminate) ist mit seiner extremen Robustheit ideal zur Verwendung für Stufen und Wangen geeignet. Das weiße Material wird durch die Verbindung von Frischfaserpapier und Phenolharz unter hoher Druckeinwirkung hergestellt. HPL verbindet mehrere Vorteile: Zum einen ist es optisch lackiertem Stahl ähnlich, muss aber nicht geschweißt werden. Zum anderen ist der Werkstoff äußerst schlag- und kratzfest und somit die ideale Wahl für stark ge- nutzte Objekte wie Treppen.

Objekt-Informationen

GebäudeplanungDipl. Ing. Architekt Mathias Dersthof
Baujahr2016
Anzahl der Geschosse2
Geschosshöhe über alles5,7 m
Anzahl der Stufen30 (14 + 16)
Auftrittsbreite0,25 m
Laufbreite0,87 m
Steigung0,19 m
Material StufenBauBuche mit 0,8 mm HPL ummantelt
Wangen/Geländer13 mm HPL-Compactplatte

weitere Treppen

Download Broschüre zu dieser Treppe

weitere Treppen